Schon Fünfjährige fordern Gerechtigkeit ein

13. März, 2017

Mit dem sperrigen Wort „Verteilungsgerechtigkeit“ können Fünfjährige vielleicht nicht viel anfangen, aber sie handeln danach. Wie ein Team um den LMU-Psychologen Markus Paulus herausfand, achten sie beim Teilen sowohl auf die Bedürftigkeit anderer als auch darauf, wer in einer Gruppe wie viel hat. „Unsere Studie belegt erstmals, dass Vorschulkinder nicht nur eine dritte Person berücksichtigen, wenn es darum geht, mit einem anderen zu teilen. Sie achten dabei auch auf eine gerechte Verteilung. Der Fairness-Gedanke entwickelt sich bereits in diesem Alter sehr stark“, sagt Markus Paulus.

http://www.psychologie-aktuell.com/news/aktuelle-news-psychologie/news-lesen/article/2013/04/23/1366698909-kindliche-entwicklung-schon-fuenfjaehrige-fordern-gerechtigkeit-ein.html

Tags: , , ,