SGST

Schweizerische Gesellschaft für Schicksalsanalytische Therapie SGST

Die Schweizerische Gesellschaft für Schicksalsanalytische Therapie SGST wurde 1961 gegründet. Sie ist ein Verein, der das schicksalspsychologische Gedankengut Leopold Szondis in Theorie und Praxis vertritt, die Schicksalsanalyse [45 KB] vertieft und weiterentwickelt, sowie Aus- und Weiterbildung durch Lehr- und Kontroll- analytikerInnen gewährleistet. Die SGST legt die Standards der beruflichen Qualifikation ihrer Mitglieder fest und nimmt deren standespolitische Interessen wahr. Sie anerkennt die Charta 1991 für die Ausbildung in Psychotherapie und ist den Standesregeln des SPV/ASP unterstellt.

Statuten SGST

LKA Richtlinien SGST

Mitgliederliste SGST

Mitgliederliste LKA


Präsidentin:

Dr. psych. Almut Schweikert


Sekretariat:

Szondi-Institut

Manuela Egle
Tel. +41 (0)44 252 46 55, Dienstag und Donnerstagmorgen
E-Mail: info@szondi.ch

Szondi Blog

Psyche ohne Körper gibts nicht

Psyche ohne Körper existiert nicht. Sie wird erst wesenhaft, wenn sie sich im Körper ausdrücken kann. Oder wie Aristoteles feststellte, dass Materie ohne Form nicht wirklich ist. Aristoteles glaubte, “dass Substanz an sich, ungeformt und unbestimmt, nicht Teil der Wirklichkeit ist, aber die Möglichkeit oder Potentia hat, in die Wirklichkeit einzutreten, dadurch dass sie Form […]

Tags: , ,

Weiterlesen

“Nicht Trump ist verrückt”

Der US-Psychiater Allen Frances hat die interessante These aufgestellt, dass nicht Trump sondern die amerikanische Gesellschaft krank sei. So sagt er, “heute konzentriert sich der Reichtum bei einigen wenigen. Das ist Wahnsinn.” Ja, wessen Wahn ist es? Letztlich derjenige von Personen, die ihren Raff-, Gier- und Alles-an-sich-reissen-Trieb rücksichtlos ausleben. Das ist der Haben-Trieb, wie ihn […]

Tags: , , ,

Weiterlesen

Mörderische Seele

Im Tagi vom 10.4. wird die “mörderische Seele” für das Töten in einem Auto-Amoklauf bemüht. Wie wahr, nur ist’s nicht die Seele, sondern der ausser Rand und Band geratene Destruktions- und Todestrieb. Freud lässt grüssen. Es sind nicht die “schweren psychischen Probleme” sondern deren mörderischen Lösungen, welche von einem Trieb mit “tödlicher Gesinnung” (Leopold Szondi) […]

Tags: , , ,

Weiterlesen

Alle Beiträge