Tag Archiv: Online-Therapie

  • Online Therapie

    13. März, 2017

    Ob Online-Therapien sich durchsetzen werden oder ein Nischenangebot bleiben, können Experten momentan nicht abschätzen. Es komme darauf an, ob Krankenkassen das Sparpotential erkennen und das Angebot in die Grundversicherung aufnehmen, sagt Herbert Kubat, Geschäftsleiter der ersten Schweizer Psychologen-Internet-Plattform www.psy-help-online.ch. Ratsuchende können hier gegen Bezahlung eine Ferntherapie mit Psychologen aus verschiedenen Fachrichtungen vereinbaren – per Mail, […]

  • Psychotherapie via Internet

    13. März, 2017

    Eine Online-Psychotherapie ist ebenso effizient wie eine konventionelle Therapie. Drei Monate nach Therapieende haben Patientinnen und Patienten einer Online-Psychotherapie sogar weniger Krankheitssymptome. Klinische Forscher der Universität Zürich liefern zum ersten Mal einen wissenschaftlichen Beleg für die Gleichwertigkeit einer Psychotherapie mittels Internet. Funktioniert eine Psychotherapie übers Internet? Klinische Forscher der Universität Zürich haben zum ersten Mal […]

Szondi Blog

Zum Neujahr: Homöostase der Psyche 2018

Der Körper schafft es alleine, die Homöostase zu halten. Zum guten Glück müssen wir uns nicht auch noch darum kümmern. Trotz Feiertage, Rimuss und Schlemmerstunden, diese Gratwanderung des leiblichen Wohlbefindens klappt einigermassen. Doch wie steht’s mit der Homöostase der Psyche? Auch im neuen Jahr den Blick fürs eigene Gleichgewicht schärfen. Zum Beispiel seinen bisherigen Lebenstrott […]

Tags:

Weiterlesen

Wahl, Ausdruck von Erbfaktoren

1) Die Wahl im wirklichen Leben und die Wahl im Testexperiment (des Szondi-Tests) wird durch die gleichen Faktoren bedingt. 2) Diese wahlbedingenden Faktoren sind Erbfaktoren. 3) Diese Erbfaktoren manifestieren sich im Leben der Person nicht nur “genotypisch”, d.h. nicht nur im ursprünglichen Erscheinungsbild einer Krankheit, sondern hauptsächlich “genotropisch”, d.h. wahllenkend, indem sie die Wahlrichtung der […]

Weiterlesen

Was man hat, das hat man

“Nur ja keine Verluste”, schreibt Hansueli Schöchli in der NZZ vom 6. Oktober. Recht hat er, obwohl er seufzend feststellt, dass diese Verlustangst im politischen Bereich – so Schöchlis These – zu einer Versteinerung einmal gewährter Privilegien führt. Ja, keine Verluste, denn Besitz wird erarbeitet, erworben, erstritten, erkämpft, erschlichen und ergaunert. Vor allem: Besitz will […]

Tags: , , , , ,

Weiterlesen

Alle Beiträge