Archive

/ 30.08.2022

Komplexbildende Erlebnisse und Szenen werden vorerst ad hoc introjiziert und erst nachher verdrängt. Vermutlich geht eine ad-hoc-Introjektion den meisten Verdrängungen voraus. Diese Behauptung will natürlich die krankmachende Bedeutung der Verdrängung nicht schwächen, sondern [im Sinne einer zusätzlichen Verdrängungsquelle] nur ergänzen. In der psychoanalytischen Therapie sollte man darauf...